Kubiss.de Der Kultur- und Bildungsserver
für den Großraum Nürnberg
Kubiss-Info, Tastatur-Kurzbefehl: I Kontakt, Tastatur-Kurzbefehl: K Impressum, Tastatur-Kurzbefehl: M
   

31. SommerNacht FilmFestival

25 Abende lang verwandeln sich Wiesen, Plätze und besondere Orte in der Region in Kinosäle, größtenteils unter freiem Himmel. Neben der sorgfältigen Filmauswahl ist allen auch das Rahmenprogramm wichtig: Regisseure und Filmemacher werden zu Gesprächen eingeladen, um mit dem Publikum in direkten Kontakt zu treten und Live-Musik ergänzt das Leinwandgeschehen perfekt.

Ungewöhnliche Orte fürs Kino erobern und darüber die Filmqualität nicht aus den Augen verlieren – im SommerNachtFilmFestival finden alle Sparten ihren Platz: Arthause-Filme und Neuentdeckungen, Klassiker und sogar Stummfilme, Kurzfilme, Dokumentarfilme und der eine oder andere Publikumshit, der auch die Veranstalter von seiner Qualität überzeugt.

Zeitraum: bis 25.08.2018
Ort: diverse Orte, Nürnberg und Region

Zum Seitenanfang

100 beste Plakate 17

Ausstellung
Zum inzwischen achten Mal zeigt das Neue Museum die Ausstellung der 100 besten Plakate des Vorjahres aus den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Schau um aktuelle und spannende Plakat­gestaltung basiert auf einem jährlichen Wettbewerb des Vereins 100 Beste Plakate e. V.: Über 650 Gestalter, Auftrag­geber und Druckereien reichten knapp 2.300 Plakate und Plakatserien ein, aus denen eine internationale Jury die 100 besten Gestaltungs­konzepte des Jahres 2017 kürte. Der Wettbewerb präsentiert die Vielfalt des Mediums "Plakat", das es schafft, als Aushang im öffentlichen Raum oder als visualisierte Botschaft mit Nähe zur freien Kunst der zunehmenden Digitali­sierung zu trotzen.

Innerhalb der Gewinnermotive stehen immer wieder das Spiel mit minima­listischen Formen und typogra­fischen Mitteln einerseits, aber auch höchst gestaltungsintensive Varianten andererseits, sowie eine Vorliebe für schwarz-weiße oder knallige Farbgebungen im Mittelpunkt der Plakatdesigns. Die 100 besten Plakate zeigen erneut die Lebenslust der Plakatkultur und laden auch in diesem Jahr zu einer facetten­reichen Reise durch das aktuelle Plakatdesign ein.

Zeitraum: bis 09.09.2018
Ort: Neues Museum, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Öffnungszeiten: Di.-So.: 10-18 Uhr; Do. 10-20 Uhr
Eintritt: frei

Zum Seitenanfang

filmmaking – Dogmafilm

Workshop
Im März 1995 unterzeichneten mehrere Filmemacher (u.a. Lars von Trier) das sog. Dogma-Manifest, dass für das Herstellen von Filmen zehn präzise Regeln vorschreibt. So dürfen zum Beispiel zur Aufnahme ausschließlich Handkameras verwendet werden und eine künstliche Beleuchtung ist verboten.

Drehen Sie an zwei Tagen einen Film nach diesen Regeln! Der Film wird ausschließlich in der spontanen Zusammenarbeit der Teilnehmer entstehen. Es gibt keinerelei vorbereitete Ideen oder Pläne. Jeder könnte als Schauspieler und/oder Kameramann/frau und/oder Regisseur/in zum Einsatz kommen. Ein Experiment. Zum Abschluss bekommt jeder eine Kopie des Arbeitsergebnisses.

Zeitraum: 31.08.–02.09.2018, Fr. 18-21 Uhr, Sa. 10-18 Uhr, So. 10-18 Uhr
Ort: Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, Königstr. 93, 90402 Nürnberg
Eintritt: € 192,- (für 24 Unterrichtsstunden)

Zum Seitenanfang

Klassen-Kämpfe. Die Schülerproteste 1968 bis 1972

Ausstellung mit Lernlabor
Parallel zur "1968er Revolte" und weit darüber hinaus revoltierten vor rund 50 Jahren auch Schülerinnen und Schüler und begannen damit oft zum ersten Mal Demokratie mitzugestalten. Die Ausstellung möchte an dieses in Öffentlichkeit und Forschung bislang kaum bekannte Phänomen erinnern und damit vor allem unter heutigen Jugendlichen das Interesse für Geschichte und Demokratie stärken. Im Mittelpunkt steht die Perspektive damaliger Schülerinnen und Schüler beziehungsweise die für Bildung und Demokratie durchaus erfolgreiche Schülerbewegung der Jahre 1968 bis 1972 sowie der Vergleich der beiden Ballungszentren Nürnberg und Frankfurt am Main. Thematisiert werden dabei auch die tiefgreifenden sozialen, kulturellen und politischen Veränderungen im Vorfeld und im Verlauf der "1968er Revolte".

Zeitraum: bis 28.10.2018
Ort: Museum Industriekultur, Äußere Sulzbacher Straße 62, 90491 Nürnberg
Öffnungszeiten: Di-Fr 9-17 Uhr; Sa+So 10-18 Uhr
Eintritt: € 6,00/1,50

Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang Seite drucken Veranstaltung melden Datenschutzhinweise

Aktuelles melden

Sie planen eine Veranstaltung aus dem Kultur- oder Bildungs-
bereich? Dann können Sie diese kostenlos in unseren Veranstaltungskalender eintragen

Partner

Nürnberg Kultur

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?
Kein Problem! Einfach E-Mail eintragen

Folgen Sie der NürnbergKultur auf Twitter